Statement von Rahel von Wyl